Partner

Für die praktischen Projekte kooperiert BeoNetzwerk mit Betrieben und Firmen, Berufsschulen, der Stadt Karlsruhe und deren GmbHs, Jugendeinrichtungen und freien Trägern im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Durch Kooperationen, in denen gemeinsame Ressourcen optimal genutzt werden, ist es möglich Jugendlichen eine praxisnahe, vertiefte Berufsorientierung zu bieten.

Um Berufsfelder möglichst lebensnah kennenzulernen, arbeiten die Schüler*innen zusammen mit Auszubildenden oder Mitarbeiter*innen der Kooperationspartner an individuellen Projektaufgaben.

Die Projekte finden in der Regel im außerschulischen Rahmen an Nachmittagen oder in den Ferien statt und basieren auf der freiwilligen Teilnahme der Jugendlichen.

Dies ermöglicht es Betrieben sich als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren und als Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Sie können unter den Teilnehmer*innen geeignete Auszubildende finden und darüber hinaus ihre eigenen Auszubildenden qualifizieren. Die Azubis erweitern in ihrer Rolle als Anleiter*innen in den praktischen Berufsorientierungsprojekten ihre Ausbildungs-kompetenzen. Hierfür werden sie von Beo-Mitarbeiter*innen entsprechend geschult und begleitet.

Die Angebote im Klassenverband finden in Kinder- und Jugendeinrichtungen des Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe im jeweiligen Stadtteil der Schule statt. So werden den Schüler*innen weitere Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten im Übergang Schule – Beruf in ihrem sozialen Nahraum vorgestellt, die über das Klassentraining hinaus zur vertieften Berufsorientierung genutzt werden können.